Mit den Töpfen von Veg@table, die als Minigewächshäuser dienen, können Sie sowohl drinnen (im Winter, am Fenster) als auch draußen (im Frühling und Sommer) Ihren eigenen, vertikalen und nachhaltigen Gemüsegarten mit Biokräutern oder Blattgemüse anlegen. „Ein sorgenfreier Gemüsegarten“

1 Veg@table-Topf enthält biologischen Veg@table-Kompost mit einer biologischen Pflanze. Am Topf hängt eine Tüte mit professionell ausgewählten Biosamen, gut für ungefähr 6 Kulturen.

Kein Unkraut jäten, keinen Platz verlieren, zugänglich für Jung und Alt, keine Pestizide und überfrisch.

Produkte

Mangold

Eichblattsalat grün

Lollo Bionda

Baby-leaf / Schnittsalat

Rucola

Basilikum

Winterkresse / Barbarakraut

Lollo Rossa

Trikolor

Petersilie

Eichblattsalat rot

Essbare Veilchen

Veg@table-Kompost Refill

Nach jeder Ernte wird der Kompost im Veg@table-Topf ausgelaugt sein. Sie können den Topf nachfüllen mit neuem, biologischem Kompost aus den Veg@table-Kompost Refills.
Ein Refill enthält genug Kompost, um einen ganzen Veg@table-Topf nachzufüllen und ist gebrauchsfertig.
Wenn Sie den Topf nachgefüllt haben, können Sie sich wieder an die Arbeit machen mit den Biosamen von Veg@table, die beim Kauf am Topf hängen.

Veg@table Plant Rack

Um ein komplettes Veg@table-Erlebnis zu haben, können Sie das Veg@table Plant Rack kaufen. An dieses Regal können Sie bis 6 Töpfe hängen. Sie können das Regal sowohl drinnen als draußen aufhängen, irgendwo mit genug natürlichem Licht (wenn drinnen: nicht in direktes Sonnenlicht).
Das Pflanzregal misst 40 x 60 cm und enthält auch 4 Haken und 4 Dübel, um das Regal aufhängen zu können.

Wie funktioniert es nach dem Kauf?


  1. Nachdem sie Veg@table gekauft haben, sollten Sie den Deckel vom Topf holen, damit die Pflanze wachsen kann. Bewahren Sie den Deckel für weitere Kulturen auf. Holen Sie die Samentüte aus dem Topf und bewahren Sie die auf einem trockenen, kühlen Platz auf. Stellen Sie den Topf vorzugsweise draußen, damit die Pflanzen optimal wachsen können.


  2. Gießen Sie den Topf regelmäßig und sorgen Sie auf diese Weise dafür, dass der Topf bei der Zucht immer 1,4 Kilogramm wiegt. ACHTUNG: Nicht die Blätter gießen, sondern nur den Kompost.


  3. Wenn der Kopf vollständig ausgewachsen ist, können Sie die benötigten Blätter direkt vom Kopf pflücken. Damit das Ganze frisch bleibt, darf der Rest im Kompost bleiben. TIPP: Fangen Sie immer unten am Kopf zu pflücken an.


  4. Wenn Ihr Topf Regenwasser ausgesetzt wurde, sollten Sie ein Loch in den Boden des Topfes drücken, damit das überschüssige Regenwasser aus dem Topf fließen kann. Dazu ist an der unteren Seite des Topfes eine Stelle mit ‚PUSH‘ markiert worden. ACHTUNG: Nicht zutreffend wenn Veg@table drinnen gezüchtet wird.


  5. Nach jeder Ernte ist der Kompost ausgelaugt. Deswegen sollten Sie vor jeder Zucht den Kompost mit einem Veg@table-Kompost Refill erneuern.

Wie funktioniert es? - Selber säen.


  1. Holen Sie den alten Kompost aus dem Topf und füllen Sie ihn mit dem Veg@table-Kompost Refill.


  2. Stecken Sie einen neuen Samen ungefähr 2 Millimeter tief in den neuen Kompost. !! Von den Veg@table-Sorten, die äußert kleine Samen haben, sollten Sie 5 bis 10 Samen in ein kleines Loch stecken (nicht verteilt über den Kompost). Auf diese Weise wird das Wachstum eines vollwertigen Kopfes garantiert. !! Bei größeren Samen reicht es, 1 Samen zu pflanzen.


  3. Besprühen Sie den Kompost mit Wasser bis der Topf 1,4 kg wiegt und legen Sie den Deckel, der beim Kauf auf dem Veg@table-Topf lag, drauf.


  4. Stellen Sie den Topf 3 Wochen drinnen, in einen hellen Raum mit Zimmertemperatur. Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht. Unter dem Deckel kann die Temperatur in der prallen Sonne nämlich auf 40 bis 50 °C steigen. Die Pflanze braucht schon Licht, aber nicht zu viel Hitze.


  5. Nach ungefähr 3 Wochen ist die Pflanze schon stark genug und können Sie den Deckel abholen und den Topf draußen stellen. TIPP: Hängen Sie den Topf an das Veg@table Plant Rack um Ihren eigenen vertikalen Gemüsegarten zu schaffen.


  6. Wenn der Kopf vollständig ausgewachsen ist, können Sie die benötigten Blätter direkt vom Kopf pflücken. Damit das Ganze frisch bleibt, darf der Rest im Kompost bleiben. TIPP: Fangen Sie immer unten am Kopf zu pflücken an.


  7. Wenn Ihr Topf Regenwasser ausgesetzt wurde, sollten Sie ein Loch in den Boden des Topfes drücken, damit das überschüssige Regenwasser aus dem Topf fließen kann. Dazu ist an der unteren Seite des Topfes eine Stelle mit ‚PUSH‘ markiert worden. ACHTUNG: Nicht zutreffend wenn Veg@table drinnen gezüchtet wird.


  8. Nach jeder Ernte ist der Kompost ausgelaugt. Deswegen sollten Sie vor jeder Zucht den Kompost mit einem Veg@table-Kompost Refill erneuern.

Die Veg@table-Blattgemüse und Kräuter gehen ab April in Produktion.